N-TV

N-TV Topmeldungen

Krim als Schlüsselfaktor: Maas erteilt G7 mit Russland klare Absage

Beim G7-Treffen in Toronto wird nur über statt mit Russland geredet. Politiker von FDP und Linken halten es für falsch, Russland weiter ganz auszugrenzen. Anders SPD-Außenminister Maas ? er verteidigt seine harte Linie gegenüber Moskau.

Projekt "Perspektive Heimat": Müller lockt Flüchtlinge mit Jobs im Irak

Wegen der IS-Gewalt sind in den letzten Jahren Zehntausende Flüchtlinge aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Um sie nun wieder zurück in die Heimat zu locken, wirbt Entwicklungsminister Müller mit Hilfe bei der Job- und Ausbildungssuche.

Parteitag der SPD: Bei Nahles war nicht alles so schlecht

Fünf Mal lädt die SPD in gut einem Jahr zum Parteitag. Am Ende schreiben die Sozialdemokraten Geschichte und wählen eine Frau an die Spitze. Die Delegierten sehnen sich nach Ruhe - doch wieder einmal beginnt die Arbeit erst.

Ingenieur in Malaysia getötet: Hamas beschuldigt Mossad des Mordes

Nach wochenlangen blutigen Zusammenstößen an der Gaza-Grenze sind Israels Beziehungen zur Hamas äußerst angespannt. Nun gießt der Mord an einem palästinensischen Ingenieur in Malaysia noch Öl ins Feuer. Denn dafür macht die Hamas den Mossad verantwortlich.

Neue Ära, schlechter Start: Jetzt muss Nahles nur noch die SPD retten

Es geht nicht gut los für Andrea Nahles: Die Abstimmung um den SPD-Vorsitz gewinnt sie knapper als erwartet. Die erste Prüfung hat Nahles überstanden, die größte liegt aber noch vor ihr.

Frauenpower an der Spitze: Nur FDP und CSU ohne weibliche Vorsitzende

Andrea Nahles ist die erste Frau an der Spitze der Sozialdemokraten: Das betont die SPD bei ihrem Parteitag ausgiebig. Dabei waren andere Parteien wesentlich schneller.

Parteitag in Wiesbaden: Nahles zur SPD-Chefin gewählt

Andrea Nahles ist neue Vorsitzende der SPD. Die 47-jährige Fraktionschefin setzt sich auf einem Sonderparteitag in Wiesbaden gegen die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange durch - mit einem mäßigen Ergebnis.

"Aus G7 sollte wieder G8 werden": FDP und Linke wollen Putin beim Gipfel

Die Bereitschaft des Westens zum Dialog mit Russland hält sich in Grenzen. Auch beim G7-Außenministertreffen in Toronto wird nur über, aber nicht mit Putin geredet. Oppositionsparteien finden das falsch - denn Frieden sei "nur mit Russland möglich".

SPD-Parteitag in Wiesbaden: "Katholisch. Arbeiterkind. Mädchen. Land"

Der Parteitag in Wiesbaden soll das Startsignal für die große SPD-Erneuerung sein. Der scheidende Parteichef Scholz redet der Partei ins Gewissen. Dann sprechen die beiden Kandidatinnen.

Selbstmordattentat in Kabul: Über 50 Tote bei Anschlag auf Wahlbehörde

Ein Selbstmordattentäter zündet vor dem Zentrum für Wählerregistrierung in Kabul eine Sprengstroffweste und tötet dabei über 50 Menschen. Mehr als 110 Personen werden verletzt. Der Islamische Staat bekennt sich zu der Tat.

Sorge um CIA-Chef Mike Pompeo: US-Ausschuss will Trump-Kandidat ablehnen

Der Auswärtige Ausschuss möchte Pompeo für den Posten des Außenministers ablehnen. Das bedeutet jedoch keinen endgültigen Verlust für den derzeitigen CIA-Chef: Ein weiteres Gremium und unentschlossene Senatoren könnten ihm noch zum Sieg verhelfen.

Auf Minsker Abkommen pochen: Von der Leyen will harten Kurs gegen Putin

Die Bundeswehr hat sich bei dem Angriff der USA, Frankreich und Großbritannien auf Syrien nicht beteiligt. Dennoch unterstützt Ursula von der Leyen den Einsatz. In einem Interview fordert sie nun auch eine deutlich härtere Gangart gegen Russlands Präsident Putin.

Nahles gegen Lange: Vor dem Frauen-Duell rumort es in der SPD

In Wiesbaden treten mit Andrea Nahles und Simone Lange erstmals zwei Frauen für den SPD-Vorsitz in einer Kampfkandidatur gegeneinander an. Die Stimmung zwischen den beiden Lagern ist vor dem Parteitag angespannt. Sogar von Lügen ist die Rede.

Der Fotograf des Weißen Hauses: "Obama kann man auch von hinten zeigen"

Acht Jahre lang hat Pete Souza nahezu täglich von morgens bis abends nichts anderes gemacht, als Barack Obama zu fotografieren. Er war auch dabei, als der Präsident zusah, wie Osama bin Laden erschossen wurde. Ein Interview.

Bundestag soll schrumpfen: Schäuble: Wahlreform kommt noch in 2018

Der aktuelle deutsche Bundestag ist so groß und so teuer wie keiner vor ihm. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble möchte das schnellstmöglich ändern - und macht einen taktischen Vorschlag, um auch die Abgeordneten zu überzeugen.

Anfrage zu Behinderten: AfD löst Entsetzen bei Sozialverbänden aus

Wie viele Schwerbehinderte es gibt, will die AfD von der Regierung wissen. Dabei fragt sie nach einem Zusammenhang mit Inzucht und Migration. Sozialverbände sind empört. Die AfD-Anfrage erinnere "an die dunkelsten Zeiten" der deutschen Geschichte, warnen sie.

Comey lässt nicht locker: "Trump ist Antithese zu ethischer Führung"

Kaum eine Woche ist es her, dass der gefeuerte FBI-Chef Comey US-Präsident Trump durch eine Buchveröffentlichung in Bedrängnis bringt. Nun legt er in einem deutschen Medium nach. Mit Rache habe das aber nichts zu tun.

Nach mutmaßlichem Giftgasangriff: Chemieexperten nehmen Proben in Duma

Der Westen wirft dem syrischen Regime vor, bei einem Luftangriff auf die Stadt Duma Giftgas eingesetzt zu haben. Erst jetzt - zwei Wochen später - bekommen Inspekteure von der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen Zugang zum Ort der Attacke.

Rassistische Attacke in Berlin: Männer hetzen Kampfhund auf Türken

Erst ein fremdenfeindlicher Angriff mit Hunden auf Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern, nun gibt es einen ähnlichen Vorfall in Berlin. Dort hetzen Unbekannte einen Kampfhund auf einen Türken - offenbar aus Fremdenhass.

Abertausende Kinder vergewaltigt: Indische Kinderschänder bezahlen mit Leben

Vergewaltigungen sind in Indien weit verbreitet - und in vielen Fällen sind die Opfer noch Kinder. Nach landesweiten Protesten erlässt Neu-Delhi nun die Einführung der Todesstrafe. Sie gilt jedoch nur bis zu einem gewissen Kindesalter.

Undercover bei Radikalen: Wenn Rechtsextreme wie Islamisten ticken

Die Terrorismusforscherin Julia Ebner recherchiert verdeckt in radikalen Gruppen. Sie stößt auf apokalyptische Visionen, subversive Pläne - und überraschende Parallelen zwischen Rechtsextremen und Islamisten.

Nordkorea setzt Atomprogramm aus: Kims nuklearer Poker ist geschickt

Ist das die große Wende in der nordkoreanischen Atompolitik? Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Der Machthaber in Pjöngjang lässt sich geschickt Optionen offen. Nur wer sehr optimistisch ist, erkennt in seinen Ankündigungen ein echtes Einlenken.

Streit um Krankenkassenreform: Grüne: Versicherte wollen kein Beitrags-Jojo

CDU-Gesundheitsminister Spahn will die Beitragszahler gesetzlicher Krankenkassen per Gesetz in Milliardenhöhe entlasten. Das wirkt sich auf die Finanzreserven der Krankenkassen aus, denn die sollen dafür aufkommen. Seine Reformpläne ernten massive Kritik.

Proteste gegen Rentenreform: Zehn Tote bei Ausschreitungen in Nicaragua

Seit Tagen demonstrieren in Nicaragua vor allem junge Menschen gegen eine Sozialreform - und die neoliberale Politik von Präsident Ortega. In mehreren Städten eskaliert die Situation, zehn Menschen sterben. Jetzt kündigt der Präsident Gespräche an.

Erneuerung der SPD: Kühnert: Nahles ist "kein neues Gesicht"

Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert setzt sich seit seinem Kampf gegen die Große Koalition für die inhaltliche Erneuerung der SPD ein. Vor der Kampfkanditur von Nahles und Lange auf dem Parteitag fordert Kühnert mehr Engegament für Inhalte statt Personaldebatten.

Abgelehnte Flüchtlinge: Seehofer fordert härteren Asyl-Kurs

Bundesinnenminister Horst Seehofer will schärfer gegen abgelehnte Asylbewerber vorgehen. Laut einem Medienbericht plant das Ministerum 40 Rückführungszentren im gesamten Bundesgebiet.

Migranten in Mexiko reagieren: Trumps Politik wirkt

US-Präsident Trump wird gern als twitternder Dampfplauderer belächelt. Geht es um das Thema Zuwanderung, schafft er in Mexiko allerdings neue Realitäten. Einige sind erwartbar, andere ziemlich überraschend.

Vor 100 Jahren abgeschossen: Wie der "Rote Baron" zum Popstar wurde

Seine Fokker war knallrot, seine Kriegsbilanz so beeindruckend wie blutig: Manfred von Richthofen war eine der berühmtesten Gestalten des Ersten Weltkrieges. Vor genau 100 Jahren wurde er abgeschossen. Doch der Mythos vom Ritter der Lüfte hat Kratzer.

Fachliche Mängel: Bamf entlässt 2100 Dolmetscher

Der Korruptionsfall in Bremen ist nicht das einzige Problem des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf). Die Behörde muss auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Dolmetschern beenden - es gibt Zweifel an deren Vertrauenswürdigkeit und Eignung.

"Wir bitten um Verzeihung": ETA entschuldigt sich bei Opfern

Seit 1959 kämpft die ETA für ein unabhängiges Baskenland, Hunderte Menschen sterben. Kurz vor ihrer geplanten Auflösung bittet die Untergrundorganisation die Angehörigen ihrer Opfern um Vergebung. Doch einigen geht die Entschuldigung nicht weit genug.

Quelle: www.n-tv.de

Frankfurter Rundschau
N24

Team-Inger Webdesign & Webagentur Webshopprofis Internetkonzeption Pagerank SEO